titlebild neu

Juhu - wir fahren wieder "hoch"

Endlich ist es soweit und wir wissen, wann wir uns wieder sehen werden. Zwar hat sich einiges verändert, vieles ist neu und befremdend, aber ich bin fest davon überzeugt, dass wir auch diese Situation meistern werden.

Hier sind nun die wichtigsten Informationen und Bestimmungen zusammengefasst. Sehr gerne geben wir auch per Mail, SchoolFox und/oder Telefon Auskunft. Bitte besuchen Sie die Homepage aber auch unsere Facebookseite, auf beiden finden Sie immer die aktualisierten Informationen.

Vielen Dank, wir freuen uns schon riesig auf ein Wiedersehen!

 

 Hier nun noch einmal die wichtigsten Infos:

 

 

Sehr geehrte Eltern,

seit vergangenen Freitag ist es nun fix: Ihre Kinder werden ab Montag, 18.05.2020, wieder in die Schule kommen. Dazu gibt es jedoch einige Veränderungen, die wir einhalten müssen und die ich Ihnen jetzt mitteilen möchte.

Ab Montag, 18.05.2020 kommen nicht alle Schüler*innen gleichzeitig zurück, sondern sie werden in 2 Gruppen eingeteilt werden.

Wir haben diese Einteilung bereits getroffen. Das bedeutet, dass ALLE KLASSEN unserer Schule in 2 Gruppen eingeteilt wurden. Durch diese Maßnahme reduzieren wir die gleichzeitig anwesenden Schüler*innen um 50 Prozent.

In Abstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben werden die Gruppen tageweise wechseln. Das heißt, am Montag, dem 18.05.2020 kommen alle Schüler*innen aller Klassen der Gruppe 1 und am Dienstag, 19.05.2020 kommen alle Schüler*innen aller Klassen der Gruppe 2. Am Mittwoch, 20.05.2020 kommen dann wieder die Schüler*innen der Gruppe 1 usw.

In welcher Gruppe Ihr Kind ist, entnehmen Sie bitte der beigefügten Liste. Bei der Einteilung haben wir auch Rücksicht auf Freundschaften, Wohnorte aber auch notwendigen Anwesenheiten der Kinder genommen, die gleichzeitig in der Schule sein sollen, wie zB. jenen Schüler*innen, die noch Prüfungen für den Computerführerschein machen wollen.

Der Ablauf in der Schule erfolgt nach folgendem Plan:

Wir machen darauf aufmerksam, dass das Schulgebäude erst um 7 Uhr geöffnet wird, damit wir die ankommenden Kinder nach den uns auferlegten Hygienemaßnahmen begleiten und beaufsichtigen können.

Die Ankunft der Kinder, die mit den Bussen kommen, hängt von den Fahrplänen der Unternehmen ab. Sie kommen aber nicht alle gleichzeitig, daher ist ein kontrollierter Zutritt ins Schulgebäude möglich.

Da in den öffentlichen Verkehrsmitteln Maskenpflicht besteht, ersuchen wir Sie, Ihre Kindern mit Masken zu versorgen. Auch bitten wir Sie, mit Ihren Kindern über die Notwendigkeit dieser Maßnahme zu sprechen.

Die Kinder benötigen zwar IN den Klassen und während der Unterrichtseinheiten KEINE Maske, bei Verlassen der Klasse, in den Gängen und am Weg in die Schule und nach Hause müssen die Kinder aber eine Maske tragen.

Das Schulgebäude ist über den gewohnten Eingang zu betreten. Da ein/e Lehrer*in in der Garderobe anwesend sein wird, werden wir auf die Abstandsregeln achten. Sollte das Abstandhalten auf Grund der Position des Spinds nicht möglich sein, dann werden wir den betroffenen Kindern andere Spinde geben, die momentan nicht gebraucht werden.

In den Klassen wird es Desinfektionsmittel geben und Ihre Kinder werden von den anwesenden Lehrer*innen angehalten werden, sich die Hände nach dem Eintreffen in den Klassenzimmern zu waschen.

 

Außerdem werden die Tische so weit voneinander positioniert werden, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Der bestehende Stundenplan wird insofern abgeändert werden, dass wir in zusätzlichen Übungseinheiten in allen Fächern anbieten werden. Es werden dazu jene Stunden herangezogen werden, in denen vor der Krise Musik und Sport eingetragen waren, da wir diese laut Verordnung entfallen lassen müssen. Dieser neue Plan wird Ihrem Kind am ersten Tag der Anwesenheit mitgegeben.

Wir werden aber auch auf jeden Fall darauf Rücksicht nehmen, dass die vergangenen 9 Wochen eine sehr herausfordernde Zeit für die Jugendlichen war und immer, wenn es notwendig erscheint, Ruhe- und Entspannungsphasen aber auch Bewegungspausen am Vormittag einzuplanen.

Die Anwesenheit der Schüler*innen pro Unterrichtstag ist immer von 7:10 bis 13:15 Uhr. Danach werden sie entlassen und können mit den Bussen um 13:30 Uhr nach Hause fahren.

Für die „Zwickeltage“, das sind jene Tage, an denen Ihr Kind NICHT in die Schule kommt, wird es selbstverständlich wieder Hausübungen geben, die zu bearbeiten und lernen sind. Wir werden die neu eingeführte digitale Form auf jeden Fall beibehalten, weil wir beobachten, dass die meisten Kinder sehr gerne damit arbeiten. Wir werden auch in der Schule darauf achten, dass Ihr Kind gut unterstützt und begleitet wird. Weiters werden wir Ihr Kind auf jeden Fall dabei unterstützen, diese vergangenen 9 Wochen zu verarbeiten, sodass ihnen keine Inhalte des Lehrplanes fehlen und sie die Schulstufe wie geplant abschließen können.

Falls Sie für diese „Zwickeltage“ einen wirklichen Betreuungsbedarf haben, werden wir in der Schule eine Betreuung außerhalb des Klassenverbandes anbieten.Grundsätzlich sollten die Kinder aber an diesen Tagen zuhause betreut werden, damit sich nicht zu viele Personen im Schulhaus aufhalten.

Sollten Sie Ihr Kind bis zum Schulschluss lieber zu Hause weiterbetreuen wollen, dann ist dies auch möglich. Die Kinder werden entschuldigt, aber es ist ein formloses Schreiben an die Direktion zu richten.

Nun komme ich zu den sogenannten „Fenstertagen“. Dies sind die beiden Freitage, 22.05.2020 und 12.06.2020, nach den beiden kirchlichen Feiertagen. Bestimmt haben Sie diese leidige Diskussion in den Medien mitbekommen. Ich kann Ihnen dazu mitteilen, dass sich alle Lehrer*innen der NMS Mautern sofort bereit erklärt haben, an diesem Tag Kinder IN der Schule zu betreuen. Bitte beantworten Sie dazu die Umfrage, ob Sie planen, Ihr Kind an diesem Tag in die Schule zu schicken. Ich werde diese Befragung im Laufe dieser Woche aussenden.

Ich möchte Sie auch darauf hinweisen, dass wir gemeinsam alles Mögliche tun müssen, um die „Einschleppung“ des COVID-19 Virus in die Schule zu verhindern und bitte um Ihre Mitarbeit!

Bei allen Anzeichen (auch harmlosen) eines Infektes darf Ihr Kind nicht in die Schule kommen.

 

  • Fieber
  • Husten
  • Schnupfen
  • Halsschmerzen
  • Atemprobleme
  • körperliches Schwächegefühl
  • Geschmacks- oder Geruchsstörung
  • Glieder- oder Muskelschmerzen
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Kontakt mit einer COVID-19 erkrankten Person
  • Kontakt mit einer sich in Quarantäne oder Selbstisolation befindlichen Person

Falls Ihr Kind eines dieser Anzeichen in den letzten 2 Wochen gehabt hat, bitte ich Sie vor dem Schulbesuch einen Arzt zu kontaktieren.

NEU ab 18. Mai 2020 ist, dass schulfremde Personen ausschließlich nach einer Terminvereinbarung mit einer Person der Einrichtung das Schulgebäude betreten darf. Es ist ein Mund-Nasen–Schutz zu tragen. Das gilt auch für die Eltern und Erziehungsberechtigte.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie das gerne per Mail, SchoolFox und/oder Telefon tun.

Wir bedanken uns noch einmal für die hervorragende Zusammenarbeit in den vergangen Wochen und hoffen, dass uns diese Vertrauensbasis erhalten bleibt.

Andrea Nuncic und das Team der NMS Mautern

 

 

Neue Musik Mittelschule Mautern

note

Klostergasse 7a
8774 Mautern
Tel.: 03845 3112
Fax: 03845 3112-4
e-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Kontakt